Schneeräumung

Schneeräumung

Auch ohne Gehsteig ist Schneeräumung vorgeschrieben !!!

In Ortsgebieten sind Liegenschaftseigentümer verpflichtet, Gehsteige und Gehwege in der Zeit von 6 bis 22 Uhr von Schnee und Verunreinigungen zu säubern, sowie bei Schnee und Glatteis zu bestreuen.

"Ist kein Gehsteig vorhanden, so ist der Straßenrand in der Breite von einem Meter zu säubern und zu bestreuen"  

Die Räumpflicht gilt laut Straßenverkehrsordnungsgestz auch an Sonn - und Feiertagen.

Bei extremen Witterungsverhältnissen, wie andauernden Schneefall oder sich ständig erneuernedem Glatteis - wenn das Räumen praktisch nutzlos ist, muss allerdings nicht pausenlos geräumt werden.

Die Schneeräumung kann auch über Dritte erfolgen. Der Rechtsschutzversicherer empfiehlt dazu eine vertragliche Regelung, die eine ordnungsgemäße Räumung gewährleistet. Verträge, in denen Schneeräumdienste nur im Rahmen ihrer Kapazitäten säubern oder streuen müssen, reichen nicht für eine Haftungsbefreiung des Grundstückbesitzers oder Weghalters aus. Denn bei Verletzung der Räumpflicht können Geldstrafen bis € 72.- drohen, unabhängig ob ein Schaden entstanden ist oder nicht.

Ausfolgung Kennzeichen

1) Die Hinterlegung (Herbst) und die Wiederausfolgung (Frühjahr)
ist nicht mit Kosten verbunden

2) Rechtzeitiges bekanntgeben des gewünschten Ausfolgedatums wäre
von Vorteil (1-2 Tage vorher)

3) Ersparnis während der Hinterlegungszeit:
- Keine Motorbezogene Versicherungssteuer
- Ruhen der Versicherungsprämie (Vers. Anstaltsabhängig)

Einbruchgefahr

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für die Betroffenen oft ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre verändert nicht nur das verloren gegangene Sicherheitsgefühl. Sie kann auch Auslöser für schwerwiegende psychische Schäden sein, welche oft Jahre andauern können und sogar bis zur Aufgabe der Wohnung und dem Austausch der gesamten Kleidung führen können.

Sicherungstechnische Maßnahmen (elektronische und mechanische) leisten einen großen Beitrag zu Ihrer Sicherheit. Ergänzt durch richtiges Verhalten und nachbarschaftliche Hilfe wird es Gaunern sehr schwer fallen, Einbrüche oder Diebstähle zu begehen.

Diese Seiten sollen Ihnen Tipps und Ratschläge geben, wie Sie sich und Ihr Eigentum besser schützen können.
Der materielle Schaden lässt sich
ersetzen – der seelische Schaden ist nur schwer wieder gut zu machen.

 
Mit den nachfolgenden Tipps soll aufgezeigt werden, wie man sich und sein Eigentum wirksamer gegen Einbrecher schützen kann. Dabei ist das richtige Verhalten genauso wichtig, wie sinnvolle, technische Einbruchssicherungen am Haus oder an der Wohnung. Zwischen einzelnen Sicherungsmaßnahmen gibt es keine genaue Grenze. Mechanische und elektronische Sicherungsmaßnahmen müssen sich ergänzen. Bei allen angeführten Maßnahmen ist das Verhalten des einzelnen Menschen wichtig.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Hindernisse dem Einbrecher in den Weg gelegt werden, desto schwerer kommt er ans Ziel.

Schwachstellen:
Haupteingangstüren, Terrassentüren, Nebentüren (Keller) 
Fenster, Dachfenster
Kellerschächte 
 
Allgemeine Feststellungen:
Einbrecher wählen eher ruhige Wohnsiedlungen aus 
Sie beobachten Häuser und die Gewohnheiten der Bewohner 
Sie schlagen meist um die Mittagszeit oder zwischen 17.00 und 21.00 Uhr zu
Vorzugsweise werden Terrassentüren oder an der Hausrückseite gelegene Fenster aufgebrochen 

Einbrecher suchen Schmuck, Bargeld, Kreditkarten, Münzsammlungen, wertvolle Uhren, usw

ACHTUNG!!!!!!!!!!
Wenn Sie das Haus verlassen, achten Sie bitte darauf, dass sämtliche Fenster und Türen komplett geschlossen sind, da es im Falle eines Einbruches bei gekipptem Fenster oder Türe zu einem Ausschluss seitens der Versicherung kommen kann.
Urteil des obersten Gerichtshofes:
gekippte Fenster erleichtern dem Einbrecher den Einstieg in die versicherten Räumlichkeiten, wodurch eine Leistungsfreiheit des Versicherers besteht.
 

 

Reiseschutz

Das Reisebüro ist kein Versicherungsagent und kein Versicherungsmakler. Es gehört aber zur Aufgabe des Reisebüros auf die Reiserücktrittskostenversicherung und die Auslandskrankenversicherung im Bedarfsfall mit Rückholung aus dem Ausland hinzuweisen.

Der Reiseschutz ist ein wichtiger Bestandteil zur Vorsorge auf Ihre Reisebuchung. Die passende Reiseversicherung rundet Ihre Buchung erst ab. Hoffen wir, dass Sie eine angenehme Reise haben und die Versicherungen nicht benötigen!

Doch was ist wenn doch?
Eine Reiserücktrittskostenversicherung kann Ihnen bei Pauschal-, Lastminute- und anderen Erlebnisreisen sowie Hotel-, Flug-, Mietwagen-, Ferienwohnungsbuchungen viel Ärger und Geldverlust ersparen. Gerade kurz vor Reisebeginn sind die Kosten bei Stornierung sehr hoch. Hier leisten Ihnen die Versicherer einen hohen Anteil, Ihrer Stornierungskosten für die aus den gegebenen begründeten Umständen nicht angetretende Reise, Ihre Kosten wieder zurück zu bekommen.

Eine Reise gilt als angetreten, wenn Sie die Haustür zum Verlassen für diese Reise abschließen. Ein zusätzlichen Schutz können Sie sich mit der Reiseabbruchversicherung erwerben. Diese tritt für die versicherte Person aus dem versicherten Grund ein. Bei Reisen ins Ausland sollten Sie immer darauf achten, dass die Krankentransporte und stationären Behandlungen sowie der medizinisch notwendige Rücktransport aus dem Ausland abgesichert sind. Kosten, die im Inland entstehen übernimmt die Auslandskrankenversicherung nicht.

Die Versicherer bieten auch Versicherungspakete an. Hier sind zum Beispiel die Reiserücktrittskostenversicherung, die Auslandskrankenversicherung und andere Versicherungen gebündelt.

Hausbau

Grundkauf
- Grundbesitzhaftpflicht:
Diese schützt den Bauherrn gegen Schadenersatzforderungen
z.B.: bei einem Unfall durch mangelhafte Schneeräumung des
Gehsteiges im Winter. Auch wenn momentan kein Wohnhaus auf dem Grundstück errichtet
wird, sollten sie diese Versicherung ins Auge fassen.

Beginn der Bauarbeiten
- Rohbauversicherung:
Die Rohbauversicherung bietet von Beginn an den richtigen Schutz
und wird im Rahmen einer Wohnhausbündelversicherung
abgeschlossen, wobei die wesentlichen Risiken wie Feuer,
Haftpflichtschäden, Leitungswasser und Sturmschaden unbedingt
enthalten sein sollen. Die Feuer- und Haftpflichtversicherung
sind schon bei Baubeginn unbedingt notwendig.

Die Rohbauversicherung wird meist kostenfrei aneboten, wenn
auch die Gebäudeversicherung bei dem selben
Versicherungsunternehmen abgeschlossen wird.
Achtung - die Prämienfreistellung ist aber bei fast allen
Versicherungen zeitlich beschränkt.

Bauherrnhaftpflicht
Versichert die Personen- und Sachschäden an Außenstehenden
(z.B.: Nachbarn, Passanten), die bei der Durchführung von
Bauarbeiten (auch Grabarbeiten) entstehen.
Es sollte über eine Haftung des Bauherrn bei Arbeitsunfällen
beraten werden, denn meist sind diese nur unter der
Voraussetzung mitversichert, dass die Bauarbeiten von einer
konzessionierten Firma durchgeführt werden.

Pollen haben wieder Saison

Der Körper verwechselt Pollen mit Virus:
Die Luft ist derzeit voll mit Pollen. Allein in einem Kubikmeter Luft fliegen 3.500 Pollen herum. Laut Prof. Bankhofer reichen aber schon 50 für einen Allergieanfall. Die Pollen setzen sich in der Nasenschleimhaut fest, werden feucht, quellen auf und zerplatzen.

Prof. Bankhofer über Allergie:
"Der Körper wittert fremdes Eiweiß und glaubt, es ist etwas ganz gefährliches. Denn Pollen sind genau gleich groß wie Viren oder Bakterien. Nun kommt vom Gehirn der Befehl: Achtung!
Es müssen Abwehrzellen eingesetzt werden. Damit für diese Platz ist, wird Histamin freigesetzt, um die Gefäße zu erweitern. Genau dieses Histamin verursacht die Beschwerden bei einer Pollenallergie", so Bankhofer.

Heuer wieder besonders starke Pollenbelastung:
Nach dem langen Winter, blühen nun alle Bäume und Sträucher zugleich. Durch die Belastung der Umwelt produzieren die Pflanzen zusätzlich immer mehr Pollen, um Ihr Überleben zu sichern.
Bankhofer:
"Einerseits werden die Pollen aggressiver, auf der anderen Seite haben die Menschen geschwächte Atemwege. Deswegen leden immer mehr Menschen unter einer Pollenallergie.

Wichtig!!!! Dass Immunsystem stärken:
Bei Anzeichen einer Pollenallergie rät Bankhofer auf jeden Fall den Arzt aufzusuchen. "Eine unbehandelte Pollenallergie beginnt harmlos mit einer rinnenden Nase und juckenden Augen, greift aber die Atemwege an und kann zu einer Bronchitis führen!"

Skifahren

Fast 1% aller Skiunfälle, dass besagen Statistiken, haben auf der Piste einen Unfall. Besonders häufige Folge sind Knieverletzungen, zB.: Innenband- und Kreuzbandrisse. Schuld sind oft falsch eingestellte Bindungen.
Um wenigstens die finanziellen Konsiquenzen zu minimieren, ist ein guter Versicherungsschutz sinnvoll:

Eine Bergung ins Tal nach einem schweren Sturz kann sehr teuer werden. Eine private Unfallversicherung oder eine klassische Reiseversicherung übernehmen die Unfallkosten beispielsweise eines Hubschraubertransportes.
Bleiben durch den Unfall dauerhafte Schäden zurück oder wird der Verunglückte zumindest teilweise arbeitsunfähig, zahlt NUR eine private Unfallversicherung.

Eine private Haftpflichtversicherung ist hingegen sinnvoll, um Schadenersatzansprüche abzuwehren oder zu bezahlen, die an den Schädiger gerichtet werden. Wenn jemand eine andere Person durch den Wintersport verletzt oder seine Sachen beschädigt, ist der Schädiger zum Schadenersatz verpflichtet. Damit sich der Schädiger nicht in den finanziellen Ruin stürzt, ist eine Haftpflichtversicherung zweckmäßig.
Sie ist fixer Bestandteil der Haushaltversicherung.

Wer nicht ausreichend versichert ist, haftet bei einem selbst verschuldeten Skiunfall mit Personen- oder Sachschaden mit seinem PRIVATVERMÖGEN.
Bei gröberen Unfällen kann das existenzgefährdend sein!!!!!!!

Unfall im Ausland

Ein Verkehrsunfall regt generell schon auf. Doch der Adrenalinspiegel schnellt noch mehr in die Höhe, wenn das Malheur im Ausland passiert und die Sprachbarrieren hinzukommen.
 
Unmittelbar dach dem Unfall gilt auf der ganzen Welt: Ruhig bleiben, Unfallstelle absichern, wenn nötig Erste Hilfe leisten und die Rettung verständigen. Wählen Sie am Handy die Nummer 112 (ohne Vorwahl). Dieser Notruf gilt für alle Mobilfunknetze und man wird sofort an die Exekutive oder Hilfsorganisation des jeweiligen Landes weitergeleitet.
 
Polizei vertändigen:
Wenn Personen verletzt sind, ist grundsätzlich die Polizei zu verständigen. Bei Sachschäden könnte meist auf die Exekutive verzichtet werden. Aber wenn es Sprachprobleme gibt, die den Datenaustausch erschwerden, sollten Sie die Polizei trotzdem rufen, auch wenn diese Einsatzkosten einhebt. Bestehen Sie auf eine polizeiliche Unfallaufnahme. Lassen Sie sich eine Kopie des Polizeiprotokolles aushändigen.
 
Personalien, Fahrzeug- und Versicherungsdaten sollten die Betroffenen gleich nach dem Unfall austauschen. Denken Sie auch daran, Telefonnummer und Anschrift des Unfallgegners und der Zeugen zu notieren. In manchen Ländern kann die Versicherung nicht anhand des Autokennzeichens ermittelt werden. Un Frankreich und Italien z.B. klebt an der Frontscheibe eine Plakette der Versicherung, deren Daten aufgenommen werden müssen.
Keinesfalls sollten Sie eigene Schuld eingestehen. Unterschreiben Sie nichts, was Sie nicht verstehen. Fotografieren Sie die Unfallstelle und Schäden. Füllen Sie den Europäischen Unfallbericht aus.
Das Formular ist in allen EU-Mitgliedsländern ähnlich gestaltet. Wer ein deutschsprachiges Exemplar im Handschuhfach hat, kann meist auch ohne Fremdsprachenkenntnisse andere Fassungen ausfüllen. Das Formular gibt es in unserer Homepage zum downloaden.
 
Reise-Kaskoversicherung
Das finanzielle isiko eines Unfalles im Ausland lässt sich mit einer Vollkaskoversicherung minimieren. Zahlt die Versicherung des Unfallgegners nicht gleich, springt die eigene Vollkaskoversicherung ein. Wer keine ständige Kaskoversicherung hat, sollte für die Auslandsreise eine Reise-Kaskoversicherung abschließen.
Der OÖ Versicherungsverband in Wien (0043-1-71156-0) hilft bei Problemen nach Unfällen in der EU, wenn z.B. der Unfallgegner seine KFZ Haftpflichtversicherung nicht nennen kann oder will. Ratsam ist auch, den Berater der eigenen KFZ-Haftpflichtversicherung anzurufen, der, wenn nötig, einen Rechtsanwalt vor Ort vermitteln kann.

Frühlings-Check fürs Motorrad

Licht und Sonne holen die Motorradfahrer zurück auf die Straßen. Noch vor dem Saisinstart sollte man den technischen Zustand des Motorrades überprüfen, ehe es hinaus ins Freie geht.....
 
Neben dem Batteriecheck sind ein paar technische und kosmetische Handgriffe notwendig, um das Motorrad fit für die neue Saisin zu machen!
 
Batterie, Öl und Flüssigkeiten warten:
War die Batterie während der Winterpause im Motorrad eingebaut, kann es sein, dass das Motorrad Starthilfe braucht. Bei Vergaserproblemen ist oft zusätzlich ein Starterspray notwendig. War die Batterie ausgebaut, sollte man die Pole nach dem Anschließen ans Bordnetz im einem speziellen Batteriepolfett konversieren. Dadurchwerden die blanken Stellen vor Korrision geschützt.
Vor der ersten Ausfahrt sollte man auch den Motorölstand sowie die Flüssigkeitsstände (Kühlmittel, Brems- und Hydraulikflüssigkeit) überprüfen. Einmal jährlich muss beim Motorrad ein Öl- und Ölfilterwechsel vorgenommen werden. Die Bremsflüssigkeit sollte alle drei Jahre erneuert werden.
 
Reifen und Kette prüfen:
Nach der Winterpause ist es wichtig, Luftdruck und Allgemeinzustand der Reifen zu kontrollieren. Die Profiltiefe muss bei Motorradreifen 1,6 Millimeter betragen. Für die Kette gilt: Nach der Reinigung von Ritzel und Kettenrad muss man die Spannung der Kette zum Hinterrad überprüfen. Bei stark abgenützten Kettenrädern, Ritzeln oder Ketten gehört immer der gesamte Antriebssatz ausgewechselt. Die Teile können sonst zu einem Überspringen und in Folge- durch die Überlastung- zu einem Kettenriss führen.
 
Elektrik und Bremsen testen:
Selbstverständlich müssen auch Beleuchtungsanlage, Blinker, Bremslicht und Hupe getestet und defekte Lämpchen ausgetauscht werden. Besonders wichtig ist jedoch der Bremstest: Hand- und Fußbremst sollten gleichmäßig und ordentlich dosierbar zupacken.

Telefonieren erlaubt??

Nur mehr mit Freisprecheinrichtung darf man beim Fahrradfahren telefonieren, sonst droht eine Strafe bis zu 50 Euro. Die neue Novelle der Straßenverkehrsordnung, die mit 01.04.2013 in Kraft tritt hat so einige Überraschungen für die Verkehrsteilnehmer parat.
Erlaubt ist jedoch das Telefonieren am Fahrrad mit einer geeigneten Freisprecheinrichtung.
Empfohlen werden dabei nur Modelle ohne Kopfhörer - Musikhören und Telefonieren mit Kopfhörern am Fahrrad ist in Österreich ein Graubereich. Während es in Deutschland erlaubt ist, mit Kopfhörern zu fahren, gab es in Österreich in der Vergangenheit Anzeigen durch BH´s. Die Behörde argumentiert dabei oft mit Paragraf 58 StVO, demzufolge nur jemand ein Fahrzeug lenken darf, der sich in einer solchen körperlichen und geistigen Verfassung befindet, in der er ein Fahrzeug zu beherrschen und die beim Lenken eines Fahrzeuges zu beachtenden Rechtsvorschriften zu befolgen vermag. So ist es  nun nicht mehr zwingend einen Radfahrweg zu benützen, sonderd es ist auch erlaubt, wenn es die Sicherheit und Flüssigkeit des Verkehrs zulässt, die Straße zu benützen.

Verkehrsstrafen im Ausland

Bei Auslandreisen sollte man tunlichst darauf achten, Verkehrsstrafen zu ignorieren, denn die meisten EU-Länder haben ein gegenseitiges Vollstreckungsabkommen von Geldstrafen. Bei jenen Ländern, mit denen es noch kein Abkommen gibt, ist zu beachten, dass spätestens bei einem neuerlichen Grenzübertritt die Strafe mit zusätzlichen Kosten fällig wird.
 
Strafen aus einem anderen EU-Staat sowie aus der Schweiz und Liechtenstein werden grundsätzlich erst ab EUR 70,00 in Österreich vollstreckt. Mit Deutschland existiert ein bilaterales Abkommen, wonach Verkehrsstrafen bereits ab EUR 25,00 im jeweiligen Staat exekutiert werden können.
 
Heimische Autofahrer, die in Ungarn, Kroatien oder Bulgarien zu schnell oder alkoholisiert fahren, werden ab Ende 2013 auch in Österreich für diese Vergehen bestraft. "Die langen Wochenenden laden gerne zu einer Reise mit dem Auto in ein Nachbarland ein. Dabei ist es wichtig, sich vorab über die geltenden Strassenverkehrsordnungen im Urlaubsland zu informieren: " Den Verkehrsvorschriften sind europaweit Ländersache und weisen viele Unterschiede auf. Das kann leicht Verwirrung stiften!"
 
Besonders vorsichtig sollte man mit der Verwendung von Radarwarngeräten sein. GPS Navigationsgeräte mit aktiver Radarwarnung sind in Frankreich verboten. Bei Missachten drohr die Enteignung des Fahrzeuges.
Ähnliche Sanktionen gibt es in Belgien.
Wird dort im Strassenverkehr ein Radarwarngerät benutzt, droht alternativ zu hohen Geldstrafen eine Haftstrafe von bis zu 3 Monaten.
 
Während man in Tschechien die Abnahme des Kennzeichens riskiert, wenn man mit abgelaufenem §57a Pickerl unterwegs ist, müssten in Italien insbesondere Motorradfahrer auf ihr Fahrverhalten achten. Volle Bewegungsfreiheit der Arme, Hände und Beine, korrekter Sitz sowie das Halten des Lenkers mit beiden Händen ist zwingend vorgeschrieben.
Widrigenfalls können Geldstrafen in der Höhe von EUR 311,00 verhängt werden!!!!!!!
 
Mit 01.04.2013 ist auch in Deutschland der Neuerlass der Strassenverkehrsordnung in Kraft getreten und damit eine Erhöhung einzelner Verkehrsstrafen. Drei Stunden ohne Parkschein zu Parken, kostet nun EUR 25,00 statt wie zuvor EUR 20,00.
Das Abstellen eines PKW´s auf einem Radweg wird jetzt mit mehr als EUR 30,00 bestraft!!!!

Winterreifenpflicht

Für Fahrzeuge der Klassen M1 und N1 (Personen-/Kombinationskraftwagen, Lastkraftwagen bis 3,5 t) gilt seit 1.1.2008:
 
Wann gilt die Winterreifen-Pflicht?
Die Vorschrift zur Winterreifen-Pflicht gilt von 1. November bis 15. April (seit 1.1.2008) mit dem ausdrücklichen Zusatz "bei winterlichen Verhältnissen". Das heißt bei Schnee, Matsch oder Eis. Ausgenommen sind parkende Fahrzeuge. Als Alternative zu Winterreifen können mit Einschränkungen auch Schneeketten verwendet werden.
Vorsicht: Einfache Straßennässe beispielsweise kann bei Sinken der Temperatur zu Glatteis führen. In diesem Fall gilt die Winterreifenpflicht!
 
Was besagt die Winterreifen-Pflicht?
Lenker von PKW, Kombi oder LKW mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3500 kg (3,5 t) dürfen im angeführten Fall ihr Fahrzeug nur dann in Betrieb nehmen, wenn an allen Rädern Winterreifen montiert sind oder wenn Schneeketten an den Antriebsrädern angebracht sind. Schneeketten allerdings nur dann, wenn die Fahrbahn mit einer zusammenhängenden oder nicht nennenswert unterbrochenen Schnee- oder Eisschicht bedeckt ist und wenn dadurch die Oberfläche der Fahrbahn nicht beschädigt wird.
 
Welche Geldstrafen werden bei Verstößen verhängt?
Verstöße gegen die Vorschrift werden bestraft. Einfache Verstöße werden mit einer Organstrafverfügung in der Höhe von EUR 35 geahndet. Liegt der Tatbestand einer Gefährdung vor, können in einem Verwaltungsstrafverfahren bis zu EUR 5000 verhängt werden. Die Exekutive bekommt auch die Möglichkeit, das betroffene Fahrzeug abstellen zu lassen.
 
Welche Reifen gelten als Winterreifen?
Reifen gelten für den Gesetzgeber bzw. die Exekutive nur dann als Winterausrüstung, wenn in der Seitenwand eine Gravur mit der Aufschrift "M+S" (gleichwertige, alternative Bezeichnungen sind: "MS", "M.S.", "M/S", "M&S" oder "M-S") vorhanden ist UND die Profiltiefe über die gesamte Reifenbreite mehr als 4 mm (bei Diagonalreifen 5 mm) beträgt. Das gilt auch für Ganzjahresreifen und Spikereifen.
Eine Kennzeichnung von Winterreifen ausschließlich mit einem Schneeflocken- bzw. Schneekristall-Symbol ist in Österreich NICHT als Winterreifen-Kennzeichnung anerkannt.
 
Entscheidend für die Erfüllung der Winterreifen-Pflicht im österreichischen Bundesgebiet ist daher die M+S Kennzeichnung.

Kostenübernahme Hubschrauberbergung

Wer in Österreich einen Unfall oder einen medizinischen Notfall erleidet, kann sich sicher sein,
in kürzester Zeit ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht zu werden, wenn nötig sogar
per Hubschrauber.
Alleine im Jubiläumsjahr 2013 des österreichischen Automobil und Touring Club wurden 16.043
Einsätze gelogen..........
Im Durchschnitt pro Tag 44 Rettungsflüge!!!!!!! Am häufigsten wurden die gelben Hubschrauber nach
internistischen oder neurologischen Notfällen alarmiert, gefolgt von Unfällen die sich bei der Arbeit,
in der Freizeit oder im häuslichen Umfeld ereignet haben.
Nur 8% aller Fälle galten Opfern von Verkehrsunfällen.
Jedoch gibt es bei vielen Unfallopfern nach dem Einsatz eines Hubschraubers oft eine böse Überraschung,
wenn sie sich einer Rechnung, oft sogar in fünfstelliger Höhe gegenüber sehen.
Im allgemeinen Sozialversicherungsgesetz ist eine Übernahme von Kosten des Transports ausgeschlossen,
bzw. mit maximal EUR 900,00 begrenzt.
Der ÖAMTC hat bereits in der Vergangenheit oft aufgezeigt und thematisiert, dass es bei der
Kostenübernahme eine Veränderung der finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen geben sollte.
Die einzige wirkliche Absicherung ist eine private Versicherung.

Wichtige Obliegenheiten

 

Wichtige Obliegenheiten, die jeder Haus- und Wohnungsbesitzer / Mieter beachten sollte, um einen aufrechten Versicherungsschutz zu haben.......

1) Die Haus- bzw. Wohnungstüre nur in das Schloss fallen zu lassen, ohne zuzusperren, wenn sich sonst keine Person im Haushalt befindet,       gilt nicht als versperrt. Es wird daher bei einem Einburch/ Diebstahl die Versicherung leistungsfrei bleiben.

2) Das selbe betrifft auch gekippte Fenster im Erdgeschoss.
    Diese müssen beim verlassen des Hauses / der Wohnung geschlossen werden, damit Versicherungsschtz gegeben ist.

3) Wenn das Haus / die Wohnung mehr als 72 Stunden "verlassen" wird, so ist der Hauptwasserhahn abzudrehen, da ansonsten kein 
    Versicherungsschutz besteht, wenn es zu einem Leitungswasserschaden kommt. 

 Versicherungsbüro Team Schwanenstadt, Stadtplatz 18, A-4690 Schwanenstadt 07673/69090   E-Mail: office@teamschwanenstadt.at
Impressum